PDF Drucken E-Mail

openAir-Museum Copyrigth SAGUm die Bedeutung der Altertümer von Musawwarat es Sufra auch den Besuchern zu vermitteln und diese zugleich zu einem sorgsamen Umgang mit den Antiken aufzufordern, werden seit 1995 Pläne für die touristische Erschließung des Platzes entwickelt. Als eine erste Etappe konnten 1998 zwei Informationstafeln aufgestellt werden, die über die beiden wichtigsten Denkmäler von Musawwarat, die Große Anlage und den Löwentempel, informieren. Durch den Bau des Open-Air-Museums, der von der sudanesischen Altertümerverwaltung sehr begrüßt wurde, war es möglich, Objekte von kultur- oder baugeschichtlichem Interesse zu restaurieren und auszustellen. Viele dieser Stücke wurden bereits in den sechziger Jahren entdeckt, waren aber bisher nicht zugänglich. Teilweise wurden die Arbeiten am Open-Air-Museum von freiwilligen Helfern der SAG durchgeführt. Die Kosten für die Errichtung wurden von der SAG und dem Auswärtigen Amt übernommen. Genauso wichtig war auch die materielle und immaterielle Unterstützung der Arbeiten der SAG durch die Archäologen und Studierenden in Musawwarat es Sufra.